Anastasia Webseite Schweiz
Zur Entwicklung einer neuen Wohn- und Lebenskultur
     
 
 
 
 
Inhalt Info
Anastasia -
Eine Einführung
Die Bücher von
Wladimir Megre
Zedernprodukte
Zeitschriften
Über uns
Impressum
   
 
Anastasia - Eine Einführung zur Person, ihren Ideen und Visionen
 
Ein erster Einblick

Anastasia ist eine junge Frau, die in der russischen Taiga lebt und in den romanhaften Berichten des russischen Schriftstellers Wladimir Megre vorkommt. Es sind allerdings laut Autor keine fiktiven Geschichten, sondern Erzählungen von Ereignissen, die sich tatsächlich so zugetragen haben sollen. Und das Besondere ist, dass das Geschriebene in diesen Büchern bei vielen Lesern und Leserinnen äusserst starke Gefühle, Reaktionen und vor allem Aktionen hervorrufen. Aktionen von tiefer Berührtheit und Liebe.

Auf einer sibirischen Flussreise lernt Wladimir Megre Anastasia kennen. Sie lebt auf einer Waldlichtung tief in den Wäldern der sibirischen Taiga. Anastasia selbst sagt von sich, einer extrem langen Erblinie eines geistig hochentwickelten Volkes abzustammen, dessen Wurzeln Jahrtausende zurückliegen. Sie hat deren geistigen, spirituellen und wissenschaftlichen Qualitäten bewahrt und sieht nun ihre Aufgabe darin, über die Vermittlung ihrer naturnahen Weltsicht Menschen wieder im Herz zu berühren, sie aufmerksam zu machen, auf welch einem wunderschönen Planeten wir leben.

In den Büchern werden zu zahlreichen Themen konkrete Ideen und Anweisungen gegeben. Ein grosses Anliegen ist Ihr, die Menschen wieder an den "Raum der Liebe" zu erinnern, einer Lebensart, die in unserer heutigern Zeit niemand mehr kannte. Der Raum der Liebe ist ein Stück Land, ca 1Ha gross, auf dem eine Familie lebt und sich selbst versorgen kann. Eine scheinbar einfache Idee hat in Russland schon Millionen von Menschen dazu bewegt, einen Schritt in diese Richtung zu unternehmen. Auch in Europa, Deutschland und der Schweiz stösst diese Idee bei immer mehr Menschen auf Begeisterung einen sogenannten Familienlandsitz zu verwirklichen.


[Diesen Text drucken]